Liste des politiques actives

Nom Type Consentement utilisateur
Nutzungsbedingungen Politique de site Tous les utilisateurs
Datenschutzerklärung Politique de confidentialité Tous les utilisateurs

Résumé

Die allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln den Zugang zur Lernplattform sowie deren Nutzung.

Politique complète

Fassung vom 25. April 2019

1 VORBEMERKUNGEN

1.1 Zur Unterstützung und Koordination des aktuellen Lehrbetriebs durch E-Learning sowie zur Förderung der kommunikativen und eigeninitiativen Lernkultur stellt die JKU ihren Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiter/innen die Lernplattform Moodle (im Folgenden kurz „Lernplattform“) zur Verfügung.

1.2 Die Zurverfügungstellung der Lernplattform erfolgt bis auf Widerruf.

2 GELTUNGSBEREICH

2.1. Die allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln den Zugang zur Lernplattform sowie deren Nutzung. Eine Nutzung der Lernplattform darf nur bei bestätigender Kenntnisnahme der Nutzungsbedingungen und der entsprechenden Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Betriebs der Lernplattform erfolgen.

2.2. Die Nichteinhaltung der Nutzungsbedingungen kann den sofortigen Entzug der Nutzungsberechtigung (Punkt 3.) bzw. rechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

3 UMFANG, ENTZUG BZW. BEENDIGUNG DER NUTZUNGBERECHTIGUNG

3.1. Die Lernplattform steht Mitarbeiter/innen und Studierenden der JKU für die Dauer und Zwecke (Punkt 1.) ihrer Tätigkeit bzw. ihres Studiums zur Verfügung, sofern sich aus den folgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt.

3.2. Personen, die keine Angehörigen der JKU sind („externe Nutzer/innen“), kann ausnahmsweise eine Nutzungsberechtigung erteilt werden. Für den Zugang zur Lernplattform und die Kenntnisnahme der Nutzungsbedingungen sowie Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gilt Punkt 2. entsprechend.

3.3. Jede über die festgelegten Zwecke hinausgehende Nutzung, insbesondere die private Nutzung der Lernplattform, ist unzulässig.

3.4. Sollte ein/e Nutzer/in den Betrieb der Lernplattform stören, indem sie/er gegen die allgemeinen Verhaltensregeln (4.1) verstößt oder die Lernplattform auf sonstige Weise nachteilig oder gesetzwidrig nutzt, so ist die JKU berechtigt, den Zugang dieser Nutzerin / dieses Nutzers ohne Vorankündigung zu beenden.

3.5. Der persönliche Zugang eines Nutzers / einer Nutzerin wird deaktiviert, sobald die/der Nutzer/in nicht mehr Mitarbeiter/in oder Studierende/r der JKU ist und der JKU Account deaktiviert wurde.

3.6. In jedem Fall der Beendigung der Nutzungsberechtigung ist die JKU berechtigt, die von der/dem Nutzer/in eingestellten Inhalte zu löschen. Insoweit wird erneut festgehalten, dass die/der Nutzer/in ihre/seine Daten jederzeit selbst sichern kann und für eine dauerhafte Sicherstellung ihrer Verfügbarkeit sichern muss.

4 PFLICHTEN DER NUTZER/INNEN

4.1 Allgemeine Verhaltensregeln

4.1.1 Die/Der Nutzer/in ist verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Lernplattform, insbesondere die Bestimmungen des Urheberrechts und des Datenschutzes, einzuhalten.

Der/Die Nutzer/in trägt die alleinige Verantwortung für die von ihr/ihm eingestellten Inhalte. Der/Dem Nutzer/in ist es insbesondere untersagt, gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßende, sittenwidrige, diskriminierende, beleidigende oder verleumderische Inhalte einzustellen. Das Einstellen von Werbung sowie die Übermittelung von Informationen, welche Viren, Fehler oder ähnliche schädigende Elemente enthalten, ist unzulässig. Gleiches gilt für Inhalte, die das Ansehen der JKU schädigen bzw. zu schädigen geeignet sind.

4.1.2 Die Pflichten nach Punkt 4.1.1 erstrecken sich auch auf Inhalte, die über von der/vom Nutzer/in gesetzte Links zu erreichen sind. Bei der Verlinkung auf externe Webseiten hat die/der Nutzer/in daher zu prüfen, dass diese Links keine solchen, dem Punkt 4.1.1 widersprechenden Inhalte aufweisen.

4.1.3 Die Einhaltung der Nutzungsbedingungen sowie der gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Lernplattform durch die/den Nutzer/in obliegt alleine deren/dessen Verantwortung. Die JKU ist insbesondere nicht verpflichtet, die einzelnen Kurse bzw. Inhalte auf ihre Rechtskonformität zu überprüfen oder die/den Nutzer/in auf allfällige Rechtsverstöße hinzuweisen. Die/Der Nutzer/in wird die JKU hinsichtlich allfälliger Schadenersatzansprüche, die an die JKU infolge der gesetzwidrigen bzw. in anderer Weise gegen die Nutzungsbedingungen verstoßenden Nutzung gestellt werden, schad- und klaglos halten (Punkt 5.). Für DienstnehmerInnen im Sinne des Dienstnehmerhaftpflichtgesetzes gelten die in diesem Gesetz normierten Haftungsbeschränkungen.

4.2 Umgang mit (Zugangs-)Daten

4.2.1 Die/Der Nutzer/in ist verpflichtet, ihre/seine Zugangsdaten und Passwörter geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Sollten Dritte Kenntnis von den Zugangsdaten und/oder Passwörtern der Nutzerin/des Nutzers erhalten, ist das Informationsmanagement der JKU hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Im Zusammenhang mit der Verwendung von Zugangsdaten und Passwörtern wird auf die Passwortrichtlinie der JKU und deren Geltung für alle Benutzer/innen der IT-Services der JKU verwiesen.

4.2.2 Die/Der Nutzer/in ist verpflichtet, die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten, das gilt insbesondere im Umgang mit ihr/ihm durch die Nutzung zugänglichen personenbezogenen Daten anderer Nutzer/innen.

Diese sind grundsätzlich vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Kursvorgaben zu verwenden. Eine Veröffentlichung von Moodle-Kursen zu Präsentationszwecken ist ausschließlich durch das Exportieren der im Kurs enthaltenen Daten ohne Nutzer/innen/daten in einen neuen Kurs zulässig. Personenbezogene Daten sind vor der Veröffentlichung aus den Kursinhalten zu entfernen bzw. zu anonymisieren bzw. dürfen diese nur bei Vorliegen einer entsprechenden Rechtsgrundlage im Sinne des geltenden Datenschutzrechts durch die/den Nutzer/in verarbeitet werden.

4.2.3 Nutzer/innen mit Bearbeitungsrechten (z. B. Lehrende und jene Nutzer/innen, denen Lehrende Bearbeitungsrechte einräumen) dürfen die ihnen zugänglichen Logdaten der Nutzer/innen ausschließlich zu Zwecken der Lehrvermittlung, der Lehrorganisation und der Lehrerfolgskontrolle verwenden.

4.2.4 Ein technischer Ausfall der Lernplattform kann zu Datenverlusten führen. Die/Der Nutzer/in ist für die Sicherung ihrer/seiner Daten selbst verantwortlich.

4.2.5 Die Lernplattform dient dem aktuellen Lehrbetrieb und nicht als Archivierungssystem. Der/Dem Nutzer/in zur Verfügung gestellter Speicherplatz darf damit ausschließlich zur Abspeicherung der für den betroffenen Kurs relevanten Inhalte genutzt werden. Das Informationsmanagement der JKU behält sich vor, Moodle-Kurse nach Ablauf von vier Semestern nach Kursbeginn ohne weitere Ankündigung und Archivierung zu löschen. Die JKU ist zudem berechtigt, jederzeit sämtliche Inhalte zu entfernen, die gegen die Bestimmungen dieser Nutzungsvereinbarung verstoßen.

4.3 Urheberrecht

4.3.1 Die/Der Nutzer/in ist verpflichtet, die geltenden urheberrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Auf der Lernplattform veröffentlichte Werke dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Urheberrechtlich schutzfähige Werke anderer Nutzer/innen, insbesondere die von Lehrenden erstellten Lernmaterialien, dürfen grundsätzlich nur für Zwecke der Durchführung des Moodle-Kurses (z.B. zur Bearbeitung von Aufgabenstellungen) verwendet und nicht weitergegeben werden.

4.3.2 Die/Der Nutzer/in stimmt zu, dass alle von ihr/ihm persönlich erstellten Inhalte, unabhängig von deren urheberrechtlichen Schutzfähigkeit, für Zwecke der Durchführung von Moodle-Kursen von anderen Nutzer/innen genutzt werden dürfen.

5 GEWÄHRLEISTUNG / HAFTUNG

5.1. Die/Der Nutzer/in nimmt zur Kenntnis, dass die JKU keine Garantie oder Gewähr für die Verfügbarkeit der Lernplattform bzw. der dort angebotenen Leistungen übernimmt. Die JKU behält sich ausdrücklich vor, das Angebot oder die/einzelne über die Lernplattform angebotene/n Leistungen auch ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise einzustellen oder deren Verfügbarkeit einzuschränken. Die JKU übernimmt keine Verantwortung dafür, dass die angebotenen Leistungen jederzeit und/oder unterbrechungsfrei bzw. fehlerfrei von der/dem Nutzer/in in Anspruch genommen werden können.

5.2. Die JKU übernimmt darüber hinaus keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Rechtmäßigkeit der von den Nutzer/innen bereitgestellten Inhalte sowie für eine bestimmte Verwendbarkeit dieser Inhalte.

5.3. Die/Der Nutzer/in trägt die alleinige Verantwortung für die von ihr/ihm in die Lernplattform eingebrachten Inhalte und hält die JKU infolge von Dritten gegen die JKU gestellter Ansprüche schad- und klaglos. Für DienstnehmerInnen im Sinne des Dienstnehmerhaftpflichtgesetzes gelten die in diesem Gesetz normierten Haftungsbeschränkungen.

5.4. Die Haftung der JKU ist beschränkt auf vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten. Die JKU haftet nicht für Schäden bzw. sonstige Nachteile, die der/dem Nutzer/in durch Handlungen oder Unterlassungen eine/r/s anderen Nutzer/in/s oder Dritter entsteht.

6 ÄNDERUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die JKU behält sich ausdrücklich vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, zu ergänzen oder anzupassen. Die JKU informiert die/den Nutzer/in bei Anmeldung zur Lernplattform über Änderungen, Ergänzungen oder Anpassungen der Nutzungsbedingungen. Die/Der Nutzer/in nimmt diese Änderungen, Ergänzungen oder Anpassungen mit bestätigendem Login und weiterer Nutzung der Lernplattform zur Kenntnis.

7 SALVATORISCHE KLAUSEL

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen oder einzelner Teile von Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen bzw. der betroffenen Bestimmung im Übrigen nicht. Sollte eine Klausel (zum Teil) unwirksam sein, wird diese durch eine Klausel, die dem ursprünglichen Zweck der Klausel am nächsten kommt, ersetzt.

8 GELTENDES RECHT / GERICHTSSTAND

8.1 Die Nutzungsbedingungen unterliegen österreichischem Recht, unter Ausschluss der Verweisungsnormen.

8.2 Allfällige damit in Zusammenhang stehende Streitigkeiten werden vor dem zuständigen Gericht in Linz ausgetragen.

KONTAKT

Stabstelle Datenschutz
datenschutz@jku.at


Résumé

Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Lernplattform Moodle

Politique complète

1 Angabe der Kontaktdaten

Verantwortliche der in der Folge beschriebenen Datenverarbeitung ist die Johannes Kepler Universität Linz (JKU), Altenberger Straße 69, 4040 Linz, datenschutz@jku.at.

Der/Die Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter Johannes Kepler Universität Linz (JKU), Stabstelle Datenschutz, Altenberger Straße 69, 4040 Linz, datenschutz@jku.at.

2 Hintergrund der Verarbeitung / Angabe des Zweckes, für welchen die

personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen / Verwendung von Cookies / Rechtsgrundlage für die Verarbeitung / Kategorien von EmpfängerInnen der personenbezogenen Daten

2.1 Die JKU verarbeitet anlässlich der Nutzung der Lernplattform Moodle zum Zwecke der

NutzerInnenverwaltung, der Authentifizierung von NutzerInnen und der Erstellung sowie Durchführung von Moodle-Kursen folgende personenbezogenen Daten von Ihnen als betroffener Person:

  • Daten, die bereits an der JKU gespeichert sind und die bei der Anmeldung zur Lernplattform automatisch in die Moodle-Datenbank übertragen werden (Profildaten). Das sind: Ihr Name (Vor- und Zuname), Ihr JKU Username (ID-Kennung) sowie Ihre EMail-Adresse. Im Falle eines manuellen Accounts (externe Nutzer/innen) wird das Passwort verschlüsselt abgelegt. Ohne diese Daten kann kein Moodle-Account eingerichtet werden. Diese Daten sind damit für die Nutzung der Lernplattform zwingend erforderlich.
  • Daten, die Sie in Ihrem persönlichen Profil eingeben können Weitere Daten müssen für die Nutzung der Lernplattform nicht eingegeben werden, jedoch steht es Ihnen frei, bei der Anmeldung oder auch später auf Ihrer Profilseite weitere Angaben zu Ihrer Person zu machen. Sie haben bspw. auch die Möglichkeit, ein Bild von sich hochzuladen.
  • Daten, die bei der Nutzung der Lernplattform im Hintergrund erhoben werden (Logdaten) Bei jeder Nutzung der Lernplattform wird protokolliert, zu welcher Zeit welche/r Nutzer/in auf welche Angebote der Lernplattform zugreift bzw. welche Aktionen der/die Nutzer/in setzt. Personen mit Bearbeitungsrechten (Punkt II. 4.) haben Zugriff auf sogenannte Aktivitätsübersichten und können diese zu Zwecken der Lehrvermittlung, der Lehrorganisation und der Lehrerfolgskontrolle im betreffenden Kurs verwenden.
  • Daten, die Sie bei der Nutzung der Lernplattform selbst eingeben, z.B. Beiträge bzw. Nachrichten in Chats, Foren, Blogs, Wikis; Kurse und Inhalte, die Sie für andere Nutzer/innen bereitstellen.
    • Nachrichten in Chats werden mit Ihrem Namen sowie der Uhrzeit Ihres Beitrages und ggf. mit Ihrem Bild für alle Kursteilnehmer/innen sichtbar.
    • Beiträge in Foren, Blogs und Wikis sind mit Tag und Uhrzeit des Eintrages, Ihrem Namen und ggf. mit Ihrem Bild für andere Kursteilnehmer/innen sichtbar.

2.2 Mit der Nutzung der Lernplattform werden zwei Cookies auf dem von Ihnen benutzten

Computer gespeichert. Sie können die Lernplattform nur nutzen, wenn Sie in Ihrem Browser Cookies zumindest temporär zulassen.

  • “MoodleSession“: dieses Cookie speichert das Login der aktuellen Moodle-Sitzung. Es ist notwendig, damit die Zugriffsberechtigungen innerhalb von Moodle während der Sitzung erhalten bleiben. Beim Ausloggen aus Moodle oder beim Beenden des Webbrowsers wird dieses Cookie automatisch gelöscht.
  • “MoodleID“: dieses Cookie speichert auf Wunsch den Benutzernamen im Webbrowser. Beim nächsten Login erscheint der Anmeldename bereits automatisch. Es vereinfacht den Login-Vorgang und kann auf Wunsch beim Login aktiviert werden.

2.3 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist, dass die

Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde (Art 6 Abs 1 lit e und Abs 3 DSGVO iVm §§ 2, 3 Z 3 und 6 UG).

Ist die Datenverarbeitung zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, beruht die entsprechende Rechtsgrundlage auf Art 6 Abs 1 lit b DSGVO. Sofern die Bereitstellung der personenbezogenen Daten für diese Datenverarbeitungen gesetzlich und/oder vertraglich vorgesehen ist, kann eine Nichtbereitstellung der Daten dazu führen, dass die JKU den Ihnen gegenüber zu erfüllenden Verpflichtungen nicht nachkommen kann.

Im Falle des freiwilligen Hochladens eines Bildes und/oder der Angabe sonstiger personenbezogener Daten auf der Profilseite durch den/die Nutzer/in beruht die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten (inklusive etwaiger sich daraus erschließender sensibler Daten1) auf der Einwilligung der betroffenen Person (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Diese hat das Recht, die auf freiwilliger Basis eingegebenen Profildaten eigenständig zu löschen, solange sie über einen aktiven JKU Account verfügt. Danach hat sie das Recht, die Einwilligung zu diesen Verarbeitungsvorgängen jederzeit schriftlich ohne Angabe von Gründen unter datenschutz@jku.at zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Rassische und ethnische Herkunft; politische Meinungen; religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen; Gewerkschaftszugehörigkeit; genetische Daten; biometrische Daten, die zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person verarbeitet werden; Gesundheitsdaten; Daten zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung.

2.4 EmpfängerInnen der personenbezogenen Daten sind die für die entsprechende

Abwicklung notwendigen Organisationseinheiten der JKU – im Besonderen die mit Lehr- und Forschungsaufgaben betrauten Institute und Abteilungen sowie die Abteilungen Lehr- und Studienorganisation und Informationsmanagement.

Die mit der technischen Administration der Lernplattform (z.B. in der Rolle des „Administrators“) sowie des Datenbank- und Webservers betrauten Mitarbeiter/innen der Abteilung Informationsmanagement haben Zugriff auf alle im System gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie dürfen diese Daten ausschließlich insoweit verwenden, wie dies zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Lernplattform sowie zur Bearbeitung von Supportanfragen erforderlich ist. Das Informationsmanagement verwendet die personenbezogenen Daten auch zur Erstellung von Nutzungsstatistiken. Jede weitere Verwendung erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form (z. B. für Auswertungen zum Zwecke der kontinuierlichen Verbesserung der Inhalte und Funktionalität der Lernplattform).

Personen mit Bearbeitungsrechten (z. B. Lehrende und jene Personen, denen Lehrende Bearbeitungsrechte einräumen) haben Zugriff auf personenbezogene Daten und können diese im Rahmen der vorstehend bezeichneten Zwecke (Punkt II 1.) verwenden. Festgehalten wird, dass eine Weitergabe an Dritte nur erfolgt, soweit dies gesetzlich geboten und zulässig ist.

3 Angabe der Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden nach Maßgabe der für die Speicherdauer festgelegten Kriterien, wie des benötigten Nachweises für die korrekte Durchführung von Verfahren im Zusammenhang mit etwaigen Meinungsverschiedenheiten oder Streitigkeiten, und zwar bis zu drei Jahre nach Vorliegen dieses Nachweises, gespeichert.

Profildaten, die Sie auf freiwilliger Basis eingegeben haben, können Sie jederzeit selbst löschen, solange Sie über einen aktiven JKU Account verfügen. Danach erfolgt die Speicherung dieser Profildaten bis auf Widerruf.

4 Information über die Betroffenenrechte

Nach der DSGVO haben Sie folgende Betroffenenrechte:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung und Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruchsrecht
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

5 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus können Sie sich über eine Ihrer Auffassung nach unzulässige Datenverarbeitung bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Tel. +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at beschweren.


Stand: April 2019